Suchen

NEWS

  • 01.09.2017: Rock Shox Yari Tuning: MST
  • 25.06.2017: Fast Charger Factory Kit, Monarch Plus
  • 02.04.2017: Spokomat 2.5.5.0
  • 29.01.2017: Spokomat 2.5.4.0
  • 19.03.2016: Spokomat 2.5.3.0
  • 24.02.2016: Neu: Reverb, Wartung Pike und 2x10
  • 30.01.2016: Spokomat 2.5.2.0
  • 17.01.2016: Spokomat 2.5.1.0
  • 09.01.2016: Spokomat 2.5.0.0
  • 15.12.2015: 1x11 Antrieb
  • 11.12.2015: Spokomat 2.3.2.0
  • 29.10.2015: Monarch RT3 Wartung
  • 23.10.2015: Spokomat 2.3.1.0
  • 18.08.2015: Spokomat 2.3.0.0
  • 31.07.2015: DH 7 Gang DIY
  • 24.07.2015: Neue Fahrkwerk Sektion
  • 07.03.2015: Spokomat Onlineversion

SPOKOMAT

  • Spokomat.exe - Speichenberechnung für Profis, zeigt mehr an als nur die Speichenlänge.

Kontakt

  • xrated(ät)radtechnik.awiki.org

Umbau 10fach Kassette auf 7fach für Downhill

Gangsprünge im DH

Im Downhill benötigt man keine engen Schaltsprünge, diese sind eher störend weil man sonst mehr schalten muss. Es gibt von SRAM sogar eine extra Schaltgruppe, nur ist diese relativ teuer. Die erste Anleitung die ich zu diesem Thema fand steht auf leokast.de, jedoch habe ich noch einige Ergänzungen.

Benötigte Teile

Man kann dies mit einer herkömmlichen 10fach Schaltung realisieren, indem man die Schaltschritte beibehält und einfach die 3 größten Ritzel weglässt. Bei einem Shimano Shadow Plus Schaltwerk lässt sich die Begrenzungsschraube für das größte Ritzel soweit hineindrehen, dass nur noch die 7 kleineren Ritzel benutzt werden. Damit muss man nicht mal den Schaltzug anders klemmen.

Man kann herkömmliche Spacer verwenden wie sie sonst bei Kassetten verwendet werden, man benötigt insgesamt 10.5-11mm. Die 11mm sind schon eher an der oberen Grenze. Da könnte man z.B. 3 x 3.15mm 7fach Spacer + 1mm Spacer einer 10fach Rennrad Kassette nehmen. Oder alternativ 4x 2.35mm 10fach + 1mm Spacer. 2 der 4 2.35mm Spacer hat man bereits von der Kassette über. Es gibt auch einzelne 10mm Spacer unter der Bezeichnung "ABY.K S-D1 Distanzring 10mm Spacer für Kassettennaben", 0.5mm Spacer sind aber schwierig zu beschaffen. Beim festziehen vom Abschlussring muss man beachten sich dieser min. 1 volle Drehung per Hand einschrauben lässt und mit dem Schlüssel eine weitere Drehung. Sonst kann es dazu führen das das Gewinde bei einem Alufreilauf beschädigt wird. Eine Begrenzung der Kette ist absolut nicht notwendig, da die Kette nicht mal in die Speichen geraten kann. Die Kette fällt auch nicht vom Ritzel.

HG50-10

Diese 3 Nieten muss man bei einer HG50-10 aufbohren

Bei der Wahl der Kassette muss man etwas aufpassen, da diese Spider haben oder vernietet sind. Die XT CS-M771 11-36 eignet sich dafür, da die 3 größten Ritzel auf einem Spider sitzen, ist aber unnötig teuer da der große aufwendig gefertigte Spider gar nicht benötigt wird. Aber man kann wenigstens den kleinen Spider noch verwenden. Diese kommt auf ein Gewicht von 162g bei 11-24 inkl. 8g Spacer. Auch funktionieren würde eine SLX HG81 11-36, diese hat allerdings nur den Spider auf den 3 größten Ritzeln, was eine noch günstigere HG50-10 interessanter macht. Diese muss man allerdings wie die SLX erst aufbohren um die Ritzel zu entfernen, da diese mit 3 Nieten fest verbunden sind. Bei 11-24 kommt diese auf 184g inkl. Spacer, also nur 14g mehr. Und was bei dieser Kassette besonders gut ist, man kann sie sogar auf 11-28 umbauen was mit SLX und XT nicht geht. Denn hin und wieder muss man doch mal ein kleines Stück zum Lift hochtreten. Wenn man die Ritzel 15 und 17 gegen ein 16 tauscht, kommt man auf 220g mit 11-28.

Die Übersetzungen also nochmal im einzelnen, entweder: XT/SLX/HG50 11-13-15-17-19-21-24 oder HG50 11-13-16-19-21-24-28

Denkbar wären natürlich auch Rennrad Kassetten wie die CS-4600 Tiagra 11-25. Hier hat man zwar eine Kassette bestehend aus lauter Einzelritzel, jedoch ist das 13er Ritzel speziell auf das 12er Ritzel abgestimmt. Würde man das 12er Ritzel weglassen, würde das 11er zu weit im 13er versinken. Man würde also ein 13er Ritzel aus der XT Serie benötigen, hier ist aber fraglich ob die Steighilfen noch übereinstimmen.

Noch ein Wort zum Zee 640 Schaltwerk, dies gibt es in einer DH Version für 11-28 Kassetten und als Freeride für 11-36 Kassetten. Der einzige Unterschied ist lediglich der Ausleger der sich beliebig wechseln lässt. Bei der DH Version ist die Umschlingung höher, dass Schaltwerk steht weiter nach vorne und ist näher am Ritzel. Ein Schaltwerk in der Freeride Version lässt sich sicher auch mit einer DH Kassette fahren, nur wird die Kette von der DH Version sicherer gehalten. Die Teilenr. sind wie folgt:
Y5Y598060 – RD-M640 bracket axle unit for downhill mode
Y50Y98010 – RD-M640 bracket Axle Unit for freeride mode

Diskutiere mit!

Antworten (max 1000 Zeichen)


Dein Name: Passwort(nur für Admin erforderlich):

Zeige die 10 neuesten Einträge:

anon16 xrated sagte im Thema Boxxer Tuning ...#432
 
Die haben sehr merkwürdige Angaben bzgl. Längung welche 2-3x höher als bei DT und Sapim sein soll. Auch bei CN Spoke ist mir das aufgefallen.
November 13, 2017 at 5:25 pm
anon16 Jörg Thomsen sagte im Thema Spokomat ...#431
 
Hi! Könntest Du bitte die Daten der Pillar Speichen in die Datenbank mitaufnehmen? http://www.pillarspoke.com/Pillar-2017.pdf
November 13, 2017 at 10:08 am
anon16 Dominik sagte im Thema Scheibenbremse Technik ...#430
 
danke
October 31, 2017 at 9:35 pm
anon16 xrated sagte im Thema News ...#429
 
Die von Shimano
October 31, 2017 at 7:26 pm
anon16 Dominik sagte im Thema Scheibenbremse Technik ...#428
 
hallo, welche Verbindungsschraube am Hebel hast du verwendet? Shimano oder Magura? Habe die Shimano Hebel einzeln gekauft, leider ohne Verbindungsschraube für die Leitung.
October 30, 2017 at 5:14 pm
anon16 xrated sagte im Thema News ...#427
 
Du musst die 7 einfach selbst eintippen!
October 19, 2017 at 9:16 pm
anon16 Michael sagte im Thema News ...#426
 
Ich habe eine PowerWay R13 HR Nabe (21 Loch) bestellt 2:1 mit 14:7 Lochern. Die kann man ja nicht aus der Liste auswählen, da gibts ja nur die 16:8 Nabe. Wenn ich auf custom umstelle kann ich unter dem Reiter Speichen bei LINKS leider keine 7 Speichen sondern wenigstens 9 Speichen einstellten. Kann man das ändern? An der Länge dürfte sich zwar nix ändern, aber Vorspannung usw. ändern sich dadurch.
October 17, 2017 at 9:48 pm
anon16 Georg sagte im Thema News ...#425
 
Erledigt, Bedienfehler.. :-/
October 15, 2017 at 9:19 pm
anon16 Georg sagte im Thema Spokomat ...#424
 
Hm, bin gerade etwas verwirrt: Versuche mit dem Spokomaten die Speichenlänge für diese Kombi zu ermitteln: DT RR411 db asym Felgen: ERD 601, 2,5mm Asym. DT 240S Straigthpull 28h Naben VR: Spokomat: links=302 rechts 300 DT-Rechner: links=302 rechts 303 HR: Spokomat: links=302 rechts 302 DT-Rechner: links=304 rechts 303 Das sind ja teilweise schon deutliche Abweichungen.. oder habe ich einen Fehler gemacht ? Wäre nett, wenn das mal jemand nachvollziehen könnte Danke, Gruß Georg
October 12, 2017 at 10:35 pm
anon16 xrated sagte im Thema News ...#419
 
Kann deiner Erläuterung leider nicht folgen. Die Korrekturlänge macht die Speichen quasi länger.
September 13, 2017 at 12:30 am
von: bis:

Copyright 2007-2012 by radtechnik.awiki.org - Jede Art der Vervielfältigung, der Wiedergabe in Medien, auszugsweise oder im Ganzen nur mit Genehmigung des Autors. Alle Rechte vorbehalten! Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, die sich auf Schäden materieller, gesundheitlicher oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen.