Suchen

NEWS

  • 01.09.2017: Rock Shox Yari Tuning: MST
  • 25.06.2017: Fast Charger Factory Kit, Monarch Plus
  • 02.04.2017: Spokomat 2.5.5.0
  • 29.01.2017: Spokomat 2.5.4.0
  • 19.03.2016: Spokomat 2.5.3.0
  • 24.02.2016: Neu: Reverb, Wartung Pike und 2x10
  • 30.01.2016: Spokomat 2.5.2.0
  • 17.01.2016: Spokomat 2.5.1.0
  • 09.01.2016: Spokomat 2.5.0.0
  • 15.12.2015: 1x11 Antrieb
  • 11.12.2015: Spokomat 2.3.2.0
  • 29.10.2015: Monarch RT3 Wartung
  • 23.10.2015: Spokomat 2.3.1.0
  • 18.08.2015: Spokomat 2.3.0.0
  • 31.07.2015: DH 7 Gang DIY
  • 24.07.2015: Neue Fahrkwerk Sektion
  • 07.03.2015: Spokomat Onlineversion

SPOKOMAT

  • Spokomat.exe - Speichenberechnung für Profis, zeigt mehr an als nur die Speichenlänge.

Kontakt

  • xrated(ät)radtechnik.awiki.org

Schmier- und Reinigungsmittel

Schmierung
Motorex 2000 Calciumverseiftes sehr wasserbeständiges Fett das man an Stellen verwenden kann wo viel Wasser hinkommt, auch in weniger gut geschützten Lagern z.B. am Rahmen.
Motoröl Sehr guter und günstiger Ersatz für Kettenöl. Die Kette verklebt nicht und lässt sich leicht säubern. Nicht zu dünnes öl verwenden, tropft leicht (nichts für Teppichböden). Auch gut geeignet zur Schmierung vom offenen Ölbad in Federgabeln (nicht für Dämpfung!).
Hanseline Titanfett
Dynamics Galli
Campa Titanfett
Motorex White grease
Mein Lieblingsfett (lithiumverseift) mit Titandioxid, wodurch die weiße Farbe Zustande kommt. Titandioxid soll ausser der weißen Farbe keine große Wirkung haben, ausser das es Schmutz besser abweist. Titanfett kann fast überall am Rad verwendet werden, wo Metall auf Metall trifft. Fernhalten von Elastomeren an Federgabeln. Bei Kugellager lieber etwas anderes verwenden, da dieses Fett zu dünn ist und die Eigenart hat, sich selbst zu verflüchtigen. Fettet mal ein Innenlager, montiert und demontiert es, daß meiste Fett verschwindet von selbst. Bei Kunststoff, Plastik und Gummi besser nicht verwenden, da Lithium nicht optimal dafür ist. Gummi kann davon aufquellen. Dadurch das die Reibwirkung gesenkt wird, sind etwas höhere Klemmkräfte notwendig, daher nicht an der Klemmfläche von Lenker zu Vorbau verwenden. Am Schaft der Sattelstütze noch verwendbar. ähnliche Fette gibt es von Galli (Fa. Dynamics) und Campa.
Castrol LMX Fett aus dem KFZ Bereich, gut geeignet für Kugellager und Lagersitze. Grüne Farbe, sieht dem Shimano Fett sehr ähnlich.
Fett allgemein Im Baumarkt gibt es sehr günstige Fettkartuschen. Die NGLI Klasse gibt aufschluss über die Konsistenz (000 = flüssig, 6 = hart). Für Lager mind. Klasse 2, besser 3 nehmen.
R.S.P Redoil Sehr dünnes Kettenöl mit PTFE Zusatz. Auch für viele gleitende Flächen wie Züge geeignet oder wo Metalteile aneinander reiben z.B. Felgenbremsen am Rennrad.
Silikon und Telfonbasierte öle und Fette Sehr gut geeignet für Gummi, Kunststoff oder Plastikpflege. Silikon lässt Gummi aufquellen, daher nicht bei Passdichtungen oder O-Ringe benutzen!
MOS2 Fett Trockenschmierstoff mit Zusatzanteilen die eine Notschmierung ermöglichen. Im Fahrradbereich nicht notwendig. Wird häufig in Kombination mit Schmierölen eingesetzt - wenn die ölung aussetzt, ist noch eine Notschmierung vorhanden. Auch für hohe Reibung und hohe Temperaturen geeignet.
Gabelöl Für die Federgabel, auch zur Pflege der Tauchrohre. Die wt Klassen sind komplett anders wie bei Motorölen!
Spezial Mischung Kettenfett Terpentinersatz oder Waschbenzin mit regulärem (MOS2)Hochdruckfett vermischen bis Konsistenz dünn genug ist und in luftdichter Flasche abfüllen. Nach dem auftragen verflüchten sich die Lösemittel und das Fett gelangt auch in die Kettenglieder. Zu dickes Fett lässt sich auch mit (Getriebe)Öl etwas verdünnen.
SRAM Butter, PM600 oder Slick Kick Spezielles Fett für Federgabeln, vermutlich mit Calcium. Lithiumverseifte Fette sollen nicht in Federgabeln verwendet werden, genaue Gründe sind leider nicht bekannt. Für die Abstreifer ist PM600 zu zäh, die Gabel spricht nicht mehr sensibel an.
Reinigung / Rostlöser
Rostlöser Liqui Moly, länger einwirken lassen für bessere Wirkung. Enthält große Teile an Phosphorsäure wie auch Cola (dort jedoch weniger).
WD40, Brunox, Rock Shox Deo Soll alles können aber nichts richtig. Höchstens als Rostlöser zu gebrauchen. Verflüchtigt sich fast vollständig und verdrängt andere öle/Fette, keinerlei Schmierwirkung. Nicht mit anderen Fetten dauerhaft mischen! Scheint zum größten Teil auf benzinähnlichen Substanzen wie Petroleum und Erdöl Distillate zu bestehen. In einer Analyse wurde nachgewiesen das es zum größten Teil aus gesättigten aliphatischen Kohlenwasserstoff besteht. Brunox ist so gut wie identisch mit Rock Shox Deo.
Waschmittelpulver Lässt sich sehr gut verwenden um z.B. Reifenflanken zu säubern. Vor allem helle Flanken werden schnell sauber.
Handwaschpaste Gibts im Baumarkt als Tube oder Dose. Die Sandpartikel machen die Hände wieder schnell sauber.
Bremsenreiniger Rückstandsfrei säubern und entfetten z.b. Felgen und Bremsscheiben (nicht in den Sattel sprühen). Bei Bremsscheiben bevorzuge ich mittlerweile Isopropanol oder heisses Wasser da nach aufsprühen von Bremsenreiniger die Bremse furchtbar kreischte und keine Bremskraft mehr hatte. Nachdem ich einen Kübel kochend heisses Wasser auf die Bremse kippte war alles wieder normal.
Nitroverdünnung Extreme Fettlösekraft, ideal um Motorteile zu reinigen. Achtung, Plastik kann zerstört werden. Von Lacken fernhalten. Die letzte Rettung, wenn Metal von verkrustetem Öl gereinigt werden soll. Nur an gut gelüfteten Orten verwenden.
Terpentinersatz Sehr gut geignet um Farbrückstände zu entfernen oder Werkzeug zu reinigen. Oder um Fette zu verdünnen.
Spiritus Gut um Bremsflanken der Felgen zu reinigen und entfetten.
Isopropanol Rückstandsfreie Reinigung möglich, verträgt sich auch mit Gummidichtungen z.B. im Bremssattel. Optimal um Bremsscheiben zu reinigen.
Montagepasten / Montagehilfen
Kupferpaste Kann vor allem bei Titanteilen verwendet werden (Verbindung Titan/Titan), bei Aluminium würde ich aufgrund der chemischen Reaktion Abstand halten wenn es nicht als Opferanode herhalten soll. Dämpft sehr gut bei Knackgeräuschen. Ist eine Trennpaste um chemisches verschweißen der Teile zu verhindern.
Keramikpaste Wird am KFZ bei sehr hohen Temperaturen verwendet, um festbacken zu verhindern, sehe keinen Grund diese Paste am Fahrrad zu verwenden.
Dynamic Montagepaste Enthält Micropearls aus Kunststoff die dafür sorgen, daß die Klemmverbindung fester wird durch Erhöhung des Reibwertes und man weniger Drehmoment benötigt. Vor allem bei Carbon empfohlen (erst Recht wenn Carbon auf Carbon geklemmt wird). Leider etwas teuer. Trocknet in der Dose schnell ein und kann Teile verkratzen z.b. Sattelstütze. Eliminiert knacken nicht so wirkungsvoll wie Fett.
Shimano Montagepaste Weiße Paste die vermutlich nur Fettbasierend ist und mit der Zeit austrocknet.
Park Tool Anti Seize Silbergraue Paste mit Graphit und Alupartikeln sowie Petroleum. Gut für Schraubverbindungen.
Haarspray Gut geeignet für rutschende Griffe. Angeblich auch verwendbar um rutschen bei Carbon zu verhindern.
Sonstiges
Bremsflüssigkeit Im freien Handel erhältlich. Achtung, nicht jede Scheibenbremse (Shimano, Magura nur organische Flüssigkeit) ist dafür ausgelegt. Standard = DOT4. Mischbar mit DOT 5.1 aber nicht DOT5. Zieht schnell Wasser. Höherer Siedepunkt bei DOT5.1 aber zieht noch schneller Wasser als DOT4. Nicht dauerhaft lackierten Stellen aussetzen.
Mineralöl Wird bei Bremsen von Shimano oder Magura verwendet.

Diskutiere mit!

Antworten (max 1000 Zeichen)


Dein Name: Passwort(nur für Admin erforderlich):

Zeige die 10 neuesten Einträge:

anon16 xrated sagte im Thema News ...#419
 
Kann deiner Erläuterung leider nicht folgen. Die Korrekturlänge macht die Speichen quasi länger.
September 13, 2017 at 12:30 am
anon16 zoni sagte im Thema Spokomat ...#418
 
Hallo, großartiges Programm, gerade auch wegen der Möglichkeit Straightpull zu berechnen. Dazu aber folgende Frage. Bei der Korrekturlänge Nabenaufnahme sind nur positive Werte möglich. Wie aus der Skizze zur Erläuterung zu entnehmen trifft das aber nur auf Naben zu bei denen die Speichen der Mittellinie "voreilen" (also z.bsp. die Zugspeiche in Fahrtrichtung gesehen mit dem Kopf vor der Mittelline liegt. Mir liegt eine Nabe vor bei die Köpfe eines Speichenpaares allerdings nicht die Mittellinie überschneiden und somit auch die Köpfe einen Abstand zueinander haben. Sollte diese Korrektur nicht eben durch negative Werte gemacht werden? Beste Grüße Zoni
September 11, 2017 at 6:45 pm
anon16 Peter sagte im Thema Tretkurbel ...#417
 
An der XTR 985 geht als kleinstes Kettenblatt min 27, die angegebene Kombi 26/38 funktioniert nicht!
August 25, 2017 at 9:52 pm
anon16 Stephan sagte im Thema Hinterbaudämpfer ...#415
 
Hi xrated! Die Reparatur des RP23 hat super geklappt. Danke für die Hilfe und die Dichtungen! Viele Grüße
July 2, 2017 at 11:02 am
anon16 xrated sagte im Thema Reverb ...#405
 
Das Dämpfungsöl ist auch nicht mal eben in 5min. gewechselt oder ist die Airsleeve damit gemeint?
May 5, 2017 at 10:32 am
anon16 Vik sagte im Thema Hinterbaudämpfer ...#404
 
Hallo Xrated, ich habe versucht dich über E-Mail zu kontaktieren leider konnte die Mail nicht zugestellt werden. Ich möchte bei meinen Fox Float Rp2 öl wechseln. Die Anleitung ist prima, nur finde ich die ganzen Ersatzteile nicht.
April 30, 2017 at 11:47 pm
anon16 Fritz sagte im Thema Hinterbaudämpfer ...#403
 
zu 397 1.5mm (1.47mm) Kugel gehört ans Ende der Nadel Und kein O-Ring ????
April 25, 2017 at 3:26 pm
anon16 xrated sagte im Thema News ...#402
 
hmm gute Frage, da man ja i.d.R. mit Übersetzung ca. 2:1 fährt dreht sich ja das Hinterrad schneller und dann müsste das Drehmoment am Ritzel sogar tatsächlich kleiner sein.
April 25, 2017 at 11:23 am
anon16 Johannes sagte im Thema Tretkurbel ...#401
 
Kann es sein, dass du dich beim höheren Drehmoment als Grund für mehr Verschleiß am Kettenblatt vertan hast? Durch die allgemein niedrigere Winkelgeschwindigkeit der Kurbel im Gegensatz zum Reifen müsste an der Kurbel generell ein höheres Drehmoment als am Ritzel anliegen. P=M*w. Gruß Johannes
April 24, 2017 at 6:11 pm
anon16 Itsme sagte im Thema Spokomat ...#400
 
Danke für die schnelle Antwort
April 23, 2017 at 9:24 pm
von: bis:

Copyright 2007-2012 by radtechnik.awiki.org - Jede Art der Vervielfältigung, der Wiedergabe in Medien, auszugsweise oder im Ganzen nur mit Genehmigung des Autors. Alle Rechte vorbehalten! Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, die sich auf Schäden materieller, gesundheitlicher oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen.