Suchen

NEWS

  • 02.04.2017: Spokomat 2.5.5.0
  • 29.01.2017: Spokomat 2.5.4.0
  • 19.03.2016: Spokomat 2.5.3.0
  • 24.02.2016: Neu: Reverb, Wartung Pike und 2x10
  • 30.01.2016: Spokomat 2.5.2.0
  • 17.01.2016: Spokomat 2.5.1.0
  • 09.01.2016: Spokomat 2.5.0.0
  • 15.12.2015: 1x11 Antrieb
  • 11.12.2015: Spokomat 2.3.2.0
  • 29.10.2015: Monarch RT3 Wartung
  • 23.10.2015: Spokomat 2.3.1.0
  • 18.08.2015: Spokomat 2.3.0.0
  • 31.07.2015: DH 7 Gang DIY
  • 24.07.2015: Neue Fahrkwerk Sektion
  • 07.03.2015: Spokomat Onlineversion

SPOKOMAT

  • Spokomat.exe - Speichenberechnung für Profis, zeigt mehr an als nur die Speichenlänge.

Kontakt

  • xrated(ät)radtechnik.awiki.org

Drehmoment

Warum Drehmoment beachten?

tiso

Alu Tuningteile (Quelle Tisobike.com)

Die Teile am Rad wurden mit der Zeit immer leichter. Wandstärken waren früher dicker und häufig wurde Stahl verbaut. Gerade bei sehr teuren Rädern sind die Wandstärken sehr dünn geworden und besonders Carbon ist im Umgang kritisch, weil das Material gegen Druckverformung sehr empfindlich reagiert. Der Grat zwischen sicherer Klemmung und Beschädigung der Bauteile ist bei der Montage oft sehr klein. Natürlich kann man mit Gefühl die Schrauben auch per Hand anziehen aber wirklich sicher ist man sich damit eben nicht.

Wertangaben

Alle Einzelwerte sind im Zweifel Maximalwerte! Ist ein Bereich angegeben z.B. 4-5Nm, so heisst dies, daß man einen Wert eben in diesem Bereich verwenden kann (mit Einschränkungen, dazu später mehr). 4Nm gewährleisten in diesem Beispiel einen rutschfesten Sitz (der kann aber früher schon gegeben sein) und 5Nm ist der vom Hersteller vorgesehene, zulässige Höchstwert. Es ist aber auch durchaus möglich das die angegeben Bereichswerte bereits beide Maximalwerte sind. Oder die Werte schon so hoch das die kurz vor der Zerstörungsgrenze sind, besonders italienische Hersteller 3ttt, Cinelli, Deda, Modolo tauchen hier oft negativ auf und geben manchmal Werte an, die das Bauteil gar nicht verkraftet. Auch ein häufiger Fallstrick, wenn ein Bauteil z.B. der Vorbau einen relativen hohen Wert zur Klemmung des Lenkers hat, der Lenker aber so hohe Kräfte gar nicht verträgt. Deswegen immer daran denken, es sind Maximal- und nicht Minimalwerte. Zusammenfassend lässt sich sagen das leider sehr viele Teile zu hohe Drehmomentangaben haben. Nachkommazahlen bei Drehmomentangaben kommen etwa nicht daher zustande weil es so genau angegeben wird, sondern weil die Werte aus anderen Einheiten z.B. lbs nach Nm umgerechnet werden.

Tourtest mit teilweise erschreckenden Ergebnissen. Siehe auch Warnung von Dekra.

Rutschende Klemmverbindungen

Bei Carbon kann man die Dynamics Montagepaste mit Micropearls verwenden (kleine Kunststoffkugeln), die die Klemmwirkung etwas erhöht. Ansonsten gibt es z.B. Loctite 648 oder Syntace Bond 48 für das verkleben der Klemmstellen. So lassen sich hohe Drehmomente vermeiden.

Drehmomentschlüssel Qualität

Zuguterletzt kommt noch die Ungenauigkeit des Drehmomentschlüssels hinzu. 30% sind bei billigen Modellen keine Seltenheit. Man kann sich vorstellen was dann bei einer Schraube passiert die mit einer Streckgrenze von 90% angezogen wird. Firmen wie Gedore, Hazet oder Stahlwille bieten einen Kalibrierservice an, damit man nicht ständig einen neuen Schlüssel kaufen muss. Solche Schlüssel arbeiten auch in den angegebenen Endbereichen nicht besonders genau, daß ist auch der Grund warum ein baugleiches Modell manchmal mit 1Nm anfängt z.B. Syntace und das andere mit 4Nm (Würth/Norbar). Solche Angaben sind eigentlich unseriös. Der in der Fahrradbranche oft erwähnte Syntace Schlüssel wird auch von Würth vertrieben und der Hersteller ist Norbar. Hochwertige und preisgünstige Schlüssel kann ich empfehlen von Rahsol und Promat, diese gehören zu Gedore und man kann den Schlüssel dort kostenlos justieren lassen.

Louis 4-24Nm Schlüssel
4-24Nm Schlüssel von Louis für 20€, angegeben mit 4% Genauigkeit
Einstellung Drehmoment (Nm) Messwert (Nm)
2.0 2.35
3.0 3.1
4.0 4.0
5.0 4.9
6.0 5.85
7.0 6.45
8.0 7.2
9.0 8.3
10.0 9.2
11.0 10.0

Leider hört die Messung beim Louis Schlüssel bei 10Nm schon auf, wo die Abweichung schon 10% beträgt. Es scheint also mehr ein Glücksfall zu sein, daß der untere Bereich so genau ist. Ich gehe sogar davon aus, daß gezielt der untere Bereich optimiert worden ist. Im Vergleich hierzu ein gebrauchter Rahsol 2-25Nm Schlüssel:

Rahsol 2-25Nm
Messwerte von Gedore nach DIN EN ISO 6789: 2003
Einstellung Drehm. (Nm) Messwert (Nm) 1. Messung 2. M. 3. M. 4. M. 5. M. Abw. max.
5.0 5.07 4.99 5.01 4.99 4.95 1.4%
15.0 15.03 14.88 14.80 14.88 15.02 1.3%
25.0 25.49 25.27 25.14 25.29 25.07 2.0%

Man sieht die Unterschiede also deutlich. Ich empfehle bei billigen Schlüsseln, vor allem solche mit einem kleinem Messbereich zu kaufen.

Richtiger Umgang mit Drehmomentschlüssel

Ein häufiger Fehler der gern gemacht wird, man dreht nach dem auslösen noch einmal ein Stück weiter um sicher zu gehen das die Schraube fest ist. In Wirklichkeit hat man das Drehmoment bereits überschritten. Für die Lagerung des Schlüssels ist immer die Feder zu entlasten, indem man den ersten Wert der Skala einstellt. Lässt man die Feder dauerhaft gespannt, längt sich die Feder und die angezeigten Werte stimmen nicht mehr. Der Schlüssel löst dann früher aus als er eigentlich sollte. Ausnahme ist Stahlwille, der einen Torsionsstab verwendet und nicht entspannt werden muss. Auch sollte man u.U. das Losbrechmoment einer bereits festgezogenen Schraube beachten. Ist eine Schraube z.B. mit 8Nm bereits vorgespannt und man möchte dies auf 9Nm erhöhen, kann es sein das der Schlüssel die 1Nm gar nicht erhöht und schon vorher auslöst.

Folgen durch zu hohes Drehmoment

Zieht man Schrauben zu fest an, ist primär nicht nur die Schraube selbst gefährdet und der Gewindesitz, der meist aus weicherem Alu ist, sondern vor allem auch die Klemmverbindung, die Schädigungen in Form von Rissen davontragen kann. Drehmomentangaben können auch falsch sein, z.B. Ritchey gibt bei der Sattelstütze teilweise extrem hohe Werte an. Ist man sich sicher das die Verbindung hält und der Hersteller gibt sehr viel höhere Werte an, ist zur Vorsicht geraten. Auch gibt es Tabellen die die Maximalwerte der entsprechenden Festigkeitsklasse und Gewindegröße der jeweiligen Schraube vorgeben.

Teile die an Lenker geschraubt werden, wie Barends oder Brems/Schaltgriffe können i.d.R. wesentlich leichter geschraubt werden, so das bei einem Sturz weniger beschädigt wird. Besonders bei Alumniumschrauben oder Carbon sind die genauen Angaben sehr wichtig. Laut Syntace sind 80% der Drehmomentangabe meistens ausreichend.

Besonders gefährlich bei zu hohem Drehmoment sind Vorbau, Lenker und Sattelstütze. Der Vorbau kann den Lenker einkerben und man hat z.B. am Lenker eine im verbauten Zustand nicht sichtbare Sollbruchstelle. Besonders gefährlich ist dies bei Vorbauten mit geteilter Frontplatte, da die Klemmfläche kleiner ist und daher bei gleicher Klemmwirkung nur sehr leicht angezogen werden darf.

Reibungszahl und gefettete Gewinde

Bei geschmierten Schrauben reduziert sich das Moment um etwa 20% (besonders bei MoS2) d.h. die Reibungszahl wird durch das Fett gesenkt und der Widerstand wird kleiner. Das heisst, man misst mit dem Drehmomentschlüssel ein Auslösemoment von 10Nm bei einer gefetteten Schraube aber in Wirklichkeit ist die Schraube entsprechend einer ungefetteten Schraube mit 12Nm angezogen. Das Schraube dehnt sich durch das Fett mehr, dass Gewinde wird durch die verringerte Reibung geschont. Die Dehngrenze in der Drehmomenttabelle wird bei 90% angegeben für definierten Sitz. Schrauben erhalten ihren festen Sitz durch Dehnung des Gewindes, eine Schmierung ist für absolut sicheren Sitz eigentlich eher kontraproduktiv und im KFZ Bereich auch nicht üblich. Die Gefahr besteht vor allem dann, wenn die Schraube weit unter der erforderlichen Dehngrenze mit Fett angezogen wurde. Deswegen ist Fett bei Radschrauben tabu.

Die Hersteller von Fahrradteilen geben die Drehmomentwerte vermutlich oft gefettet an d.h. eine ungefettete Schraube müsste man mehr anziehen wie vorgegeben, da die Reibung im Gewinde höher ist. Bei einigen Schrauben wie Titan, Aluminium oder unbehandelten Eisen bzw. Stahlschrauben sollte man auf jeden Fall ein Trennmittel wie Montagepaste (Anti-Seize), Fett oder Kupferpaste verwenden. Montagepaste kann auch an Klemmverbindungen verwendet werden. Bei Carbon jedoch beachten das diese nicht fetthaltig ist.

Bei Schrauben an hochwertigen Fahrrädern werden i.d.R. chromatierte, brünierte, verzinkte Eisenschrauben oder Niroschrauben verwendet welche nicht unbedingt gefettet werden müssen um Korrossion entgegenzuwirken aber es schadet auch nicht. Was bei diesen Schrauben meist rostet ist der Schraubenkopf, dort wo man das Werkzeug ansetzt wird dann die Beschichtung verletzt.

Bei größeren Schrauben wie an der Pedalachse, Sattelstütze oder Innenlager empfehle ich aber auf jeden Fall mindestens ein Trennmittel. Laut der Hersteller soll durch Fett das Gewinde im Bauteil geschont werden. Bei dicken Schrauben die eher schwach angezogen werden z.B. M8 bei Sattelstütze, würde ich Fett einsetzen, da die Dehngrenze der Schraube höher wird. Dann muss man aber wirklich ordentlich anziehen. Zieht man die Schraube mit relativ wenig Moment an, wäre der Verzicht auf Fett besser. Die Innenlagerschalen sind auch so ein Fall, die sich gerne selbstständig lösen. Diese auf keinen Fall trocken montieren.

Generell sollte der Schraubenkopf am Ansatz ebenso gefettet werden, falls Fett an der Schraube zum Einsatz kommt, denn die Scherkräfte sind hier besonders hoch. Allerdings dürfte das überschüssige Fett vom Gewinde sowieso nach oben gedrückt werden.

Festigkeitsklasse

Aluschrauben entsprechen etwa Festigkeitsklasse 5.6 und Titan 8.8. V2A Niro 70 entspricht 6.8 und V2A Niro 80 entspricht 8.8. Schrauben der Festigkeit 10.9 und 12.9 nicht mit max. Anzugswerten bei Alugewinden verwenden, höchstens mit Anzugswert der Klasse 8.8 und mit Schraubensicherung! Im Fahrradbereich wird meistens 8.8 und 10.9 verwendet. Im Baumarkt wird oftmals nur Festigkeitsklasse 4.6 verkauft, also Vorsicht. Die Festigkeitsklasse ist meistens auf dem Schraubenkopf vermerkt. A2 oder A4 bedeutet das die Schraube aus nichtrostendem Stahl ist. Dahinter kann nochmal eine Zahlenangabe die Festigkeit angeben (50 weich, 70 kaltverfestigt, 80 hochfest) z.B. A2-70 bedeutet austenitischer Stahl Sorte 2, kaltverfestigt.

screws

Aluschrauben (Quelle Jäger-Motorsport)

1. Ziffer * 100 = Zugfestigkeit Rm in N/mm²
2. Ziffer * 10 = untere Streckgrenze ReL in N/mm² in Prozent der Zugfestigkeit

Beispiel: Festigkeit 8.8 = 800N/mm² Zugfestigkeit und 80% Streckgrenze = 640N/mm²

Anzugsrichtwerte metrisches Regelgewinde nach DIN13
Richtwerte metrisches Regelgewinde in Nm, neue Schraube, ohne Schmierung (0.14), in Klammer mit Schmierung (Reibwert 0.10) mit Ausnutzung 90% der Streckgrenze
Festigkeitsklasse 4.6 5.6 6.8 8.8 10.9 12.9 A2-70
M3x0.5 0.48 0.6 (0.5) 0.96 (0.8) 1.3 (1.1) 1.8 (1.5) 2.16 (1.8) -
M3.5 0.75 0.94 1.5 2.0 2.8 3.4 -
M4x0.7 1.1 1.4 (1.2) 2.2 (1.9) 3.0 (2.4) 4.2 (3.3) 5.0 (4.0) 2.2 (1.7)
M5x0.8 2.3 2.8 (2.3) 4.5 (3.6) 6.0 (4.9) 8.5 (7.0) 10.2 (8.0) 4.2 (3.2)
M6x1 3.8 4.8 (3.9) 7.7 (6.3) 10.2 (8) 14.4 (12) 17.3 (14) 7.4 (5.9)
M7x1 5.6 7.5 14.2 17.2 24.5 28.4 -
M8x1.25 9.3 11.7 (9.5) 18.7 (15) 24.9 (20) 35.1 (28) 42.1 (34) 17.8 (14.5)
M10x1.5 18.5 23.2 (19) 37.1 (30) 49.5 (40) 69.5 (56) 83.4 (67) 36 (30)
M12x1.75 32.4 40.5 (33) 64.7 (52) 86.3 (69) 121.4 (98) 145.7 (115) 62 (50)
M14x2 51.8 64.7 (52) 103.5 (83) 138.1 (110) 194.1 (155) 233.0 (185) -

 

Anzugsrichtwerte metrisches Feingewinde
Richtwerte metrisches Feingewinde in Nm, Reibungszahl q 0.14 neue Schraube, ohne Schmierung mit Ausnutzung 90% der Streckgrenze. Wenn in Aluminium geschraubt wird, ist von Festigkeit 5.6-6.8 auszugehen.
Festigkeitsklasse 4.6 5.6 6.8 8.8 10.9 12.9
M8x1 10.1 12.6 20.15 26.8 37.8 45.4
M10x1 20.8 26.0 41.7 55.6 78.1 93.7
M12x1.25 - - - 101 149 174
M12x1.5 34.0 42.5 68.0 90.7 127.5 153.1
M14x1,5 56.3 70.3 112.6 150.0 211.0 253.2

Mindesteinschraubtiefen Sacklöcher in mm

Vergütungsstahl 0.9x Durchmesser
Baustahl 1.25x Durchmesser
Alu 1.4x Durchmesser

Drehmomenttabelle

Barends

Ritchey 5Nm
Smica/XLC Ultralight 7-9Nm
Auf Schmolke Carbon Lenker max 8Nm

Tip: Gerade so fest das sie verdrehsicher sind. Barends mit Schlitz im Kraftübertragungsbereich (z.B. Tune) oder unsymmetrischen Schlitz vermeiden (siehe Syntace Anleitung). Der Klemmspalt sollte in einer Linie zur Radiusmitte des Lenkers laufen und die Schraube 90Grad zum Klemmspalt ausgerichtet sein. Syntace Bar Plugs erhöhen die Stabilität des Lenkers. Besonders Carbonlenker und Alu Leichtbaulenker sind kritisch. Bei Carbonlenker sollte man keine Barends montieren.

Felgenbremse

Avid Bremsschuh an V-Bremse 5-7 Nm
Canyon Bremsbolzen an Rahmen 6-8 Nm
Campagnolo Befestigungsschraube Rahmen/Gabel 10Nm
Campagnolo Zugklemmung 5Nm
Campagnolo Bremsschuh 8Nm
Magura HS 33 M5 4mm Inbus-Schrauben 4 Nm
Magura HS 33 M6 5mm Inbus-Schrauben 6 Nm
Magura HS 33: Booster-Befestigungsbolzen, auch RAT Booster 4 Nm
Magura HS 33: Entlüftungsschraube am Bremshebel 2,5 Nm
Magura HS 33: Entlüftungsschraube am Bremskörper 4 Nm
Magura HS 33: Leitungsanschluss am Bremskörper + -hebel 4 Nm
Rennrad Seitenzugbremse: Befestigungsschraube 8-10 Nm
Rennrad Seitenzugbremse:Bremsschuh 5-9 Nm
Shimano Rennrad Bremsbelag 1-1.5 Nm
Shimano Rennrad Bremsschuh 5-7 Nm
Shimano Bremsschuh an V-Bremse 6-8 Nm
Shimano Rennrad Bremse an Rahmen/Gabel 8-10 Nm
Shimano V-Bremse an Rahmen/Gabel M6 5-7 Nm
Tektro V Bremse: Bremsschuh-Befestigung 5 Nm
Zugklemmschraube M5 5-8 Nm

Federgabel

Boxxer Maxle Lite DH™ (NichtAntriebsseite) 6-mm-Inbusaufsatz 8 Klicks oder 3,4 N•m
Boxxer Maxle Lite DH (Antriebsseite) 6-mm-Inbusaufsatz 5,7 N•m (50 in-lb)
Boxxer Untere/obere Brücke 4-mm-Inbusaufsatz 7,3 N•m (65 in-lb) (bei 7Nm längen sich die Schrauben!), bei 2015 Modell nur noch 5Nm angegeben
Boxxer Abdeckkappen Stecknuss 24 mm 7,3 N•m (65 in-lb)

Kassette

Campa Kassette 10fach 50Nm
Campa Kassette 11fach 40Nm
Mavic Kassette 40Nm
Shimano Kassette auf Stahlfreilauf 30-50Nm (Shimano hat keine Alufreiläufe!)
Shimano Kassette auf Alufreilauf 40Nm
Shimano auf Chris King 40Nm
SRAM für XD und Shimano Freilauf 40Nm

Tip: Bei XD Freilauf darauf achten das der HG Einsatz tief genug greift, sonst wird die Verzahnung der Kassette zerstört. Bei Shimano Alufreiläufen mit flacher Shimano 8/9fach Rippung und Einzelritzel nicht zu locker schrauben, sonst hat man stärkere Abdrücke vom Ritzel.

Lenkergriffe

Ergon 5Nm
Syntace 3Nm

Pedale

Crank Brothers Pedal 34-41Nm
Crank Brothers Cleat M5 4-5Nm
FSA Pedale an Kurbel 29-34Nm
Shimano Pedale an Kurbel 34-40Nm
Shimano Cleat M5 5-6Nm
Truvativ Kurbel Pedal an Kurbel 31-34 Nm / Truvativ neu 47-54Nm
Time Pedal 35Nm

Tip: Vor allem bei Carbonkurbeln oder Pedalen mit nicht runder Auflagefläche, Beilagscheiben verwenden.

Rahmen

Schaltauge an Rahmen Canyon 12-14Nm
Dämpferschrauben(mit Kunsstoffbuchsen) Rock-Shox 17-22Nm
Dämpferschrauben(mit Alu-Buchsen) DT-Swiss, Manitou 20-25Nm
Dämpferplattenschrauben an Rahmen Canyon 12 Nm
Zentralschraube der Konuszapfen (alle Typen) Canyon 9-11 Nm
Lagerschalen in Hinterbau (Eingelenker) Canyon 35-45 Nm
Schraube am Kettenstreb Gelenk(4-Gelenker) Canyon 20-25 Nm
Umlenkhebel an Rahmen(4-Gelenker) Canyon 20-25 Nm
Umlenkhebel an Sitzstrebgabel(4-Gelenker) Canyon 9-11 Nm
Distanzstäbe an Umlenkhebel(4-Gelenker) Canyon 12 Nm

Hinweis: Die Angaben sind allgemein und können je nach Rahmen stark variieren und hängen vom Schraubentyp ab.

Sattelklemme

Sattelstütze an Rahmen(Bedienhebel) Schnellspanner 8.5-11.5 Nm
Canyon Sattelklemme 3-5Nm (Max. 7Nm)
Simplon Sattelklemme Carbonrahmen 3,5Nm (Max 5Nm)
Smolik Sattelklemme 3-4Nm
Stevens Sattelklemme 8Nm
Campagnolo Sattelklemme Max. 10Nm
Rock Shox Reverb Max. 6.7Nm

Tip: Bei normalen Schellen und maßhaltigen Stützen reichen oft schon niedrige Werte um 3-4Nm. Besonders bei Carbonstützen aufpassen! Den Spalt der Schelle nicht parallel zum Spalt am Rahmen ausrichten, da sonst laut Campagnolo die Klemmung ungleichmäßig ist. Ab 7Nm kann es bereits schon zu Rissbildung kommen z.B. FSA K-Force Carbon. Carbonstützen von 3T (Dorico LTD, Palladio) und Rose versagten im Tourtest mit 7Nm ebenso. Wenn die Teile nicht maßhaltig sind, nicht einfach die Schraube zuknallen! Bei kurzen Einstecktiefen können evtl. höhere Klemmkräfte notwendig sein, wenn die Stütze Untermaß hat um sie spielfrei im Sattelrohr montieren zu können.

Sattelstütze

Rock Shox Reverb Entlüftungsschraube 1.7Nm
Rock Shox Reverb Hebel Max. 6-7

In Klammern Drehmomentwerte laut der Zeitschrift Tour. Manchmal sind diese aber zu hoch für meinen Geschmack, vor allem wenn dann noch gefettet wird.

Sattelbefestigungsschraube (Stütze an Sattel, ein Bolzen M7-M8) 17 Nm
Sattelbefestigungsschraube (Stütze an Sattel, 2 Bolzen, M5-M6) 4-7 Nm

Bontrager Race X Lite 1xM6 - Nm (lt Tour 12Nm)
Campagnolo Carbon 1xM8 18-22Nm
Deda Black Stick 1xM8 22Nm (lt Tour 16-18Nm, bei 22Nm wird Klemmung verformt)
Deda Metal Stick 1xM8 20Nm (bei 20Nm wird Klemmung dauerhaft verformt)
Easton 1xM8 11,2Nm (lt Tour 18-20Nm, Dauertest bei EC70 nicht bestanden)
Easton EC90 2xM5 6-7Nm (lt Tour 5-6Nm sonst Gefahr bei Verschraubung)
FSA Carbon Pro SB0, K-Force Lite,SL-220,FR-200,FR-230,FR-270,SLK SB-0,Izzy 2xM5 Cro-Mo 8.8Nm (7-8.8Nm lt. Tour)
FSA Gravity DH,SL-K SB25 SBS, Carbon Pro, SL250-SBS 2xM6 Cro-Mo 11.8Nm
FSA Patent SL-K SB25, Carbon Pro SB25, SL-250, SL-280 1xM7 Steel 16.2Nm (SL-280 lt. Tour 22-25Nm bei M7 ?? Wenn dann nur bei Feingewinde)
FSA Aero Post ML123 1xM6 Cro-Mo 8.8-9.8Nm
FSA Aero Post ML035 1xM6 Cro-Mo 10.7-12.7Nm
ID Project 1xM8 10-14Nm
Iridium (1 Schraube) 17-28 Nm
ITM K-Sword 2xM8,1xM6 (GWS system) 8Nm (lt. Tour 6-8Nm)
ITM Forged Lite All series (alu, alu-carbon, carbon) M7 7-8 Nm
Kalloy (2Schrauben) Kalloy 8 Nm
Kalloy (1 Schraube) 22Nm
Orbea Zeus Carbon 1xM8 15-18Nm (15Nm reichen gefettet)
Oval Concepts R700 2xM6 saddle rail clamp bolts 15 Nm (Schrauben brachen, mit weniger Drehmoment keine ausreichende Klemmung)
Pro Vibe 12Nm
Pro XLT 2xM7 18Nm (lt Tour 15-18Nm)
Procraft Classic 1xM8 15-28Nm (lt Tour 22-28Nm)
Profile O2 9,6Nm 2xM7 (lt Tour 6-7Nm, Klemmschale verformt sich bei 9,6Nm)
Race Face Next SL / Deus XC / Evolve XC oben 9Nm, unten 9-14.7Nm
Race Face Ride XC 8-10Nm
Race Face Diabolus / Evolve DH 7.9Nm
Ritchey Comp, Old Pro, 1x M8x1.25 alte Angabe 45 Nm (zu viel, ab 30Nm reisst die Schraube), 15-20Nm sollten reichen
Ritchey WCS, New Pro, 2xM6x1 14-16Nm, nicht mehr als 16Nm laut Ritchey! (lt. Tour 15-18Nm, Feingewinde?)
Ritchey 1-Bolt 12Nm
Selcof 2xM6 8 Nm
Selcof Team 1xM8 20 Nm (lt. Tour 18-20Nm)
Shimano 1xM8 20-30Nm (lt. Tour 20-25Nm, bei 30Nm Schraubenkopf durchgedreht)
Smica Pro 7075 Setback 8-10Nm
Thomson Elite 2xM6 6,8 Nm
Truvativ 2xM6t 7Nm
Truvativ 1xM8 9Nm
Use Alien 2xM3 (alte Version 2.5mm Schlüssel) 1,3Nm
Use Alien 1xM? (neue Version 3mm Schlüssel) 3,5Nm
Use Sumo 10Nm

Tip: Ist die Klemmschraube nicht fest genug, kann es sein das der Sattel im Fahrbetrieb langsam nach hinten rutscht, daß ist aber eher ungefährlich. Gefährlich ist es allerdings vor allem bei Patentklemmung, wenn sich die Schraube löst und die Schraube spiel bekommt oder die Schraube von vornherein zu locker festgezogen ist. Dann kann Schraube oder Schale durch erhöhte Bewegungen bei Lastwechsel ermüden und brechen! Die Schraube sollte in ihrer Härte auch zu Mutter und Klemmung passen, da dies auch ein Schwachpunkt sein kann. Schrauben mit zu hoher Festigkeit sind spröder und brechen eher bei Biegebelastungen. Mindesteinstecktiefe beachten, bei Race Face ca. 75mm bis 30.0mm und 90mm ab 30.9mm. Allgemein ist es nicht verkehrt, wenn die Sattelstütze mindestens bis Unterkante Oberrohr reicht.

Schalt/Bremshebel

Bremshebel am Lenker: 3Nm
Bremshebel M6 6-8Nm
Bremshebel-Schellenbefestigungsschraube (Inbus) 6-8 Nm
Campagnolo Ergopower 10Nm (Carbon weniger lt. Syntace max 8Nm, aber erst bei neueren Syntace Lenkern ab 2006 Code 0605, 10Nm generell zu viel!)
Avid Bremshebel Split Clamp 3.2-4.1Nm
Avid Scheibenbremshebel Single lever 4-5Nm
Shimano Schalthebel an Lenker 5Nm
Shimano STI / SL Schellenbefestigungsschraube (Inbus) 6-8 Nm
Shimano Scheibenbremshebel an Lenker 6-8Nm
SRAM Trigger 4-5Nm (Carbon 1,5Nm laut Syntace)
Hayes Hebel 1.7 - 2.3Nm
Hayes 1-pc HFX-9,Sole 3.4 - 4.0Nm

Tip: Gerade so fest das die Hebel verdrehsicher sind. 4Nm sollten am Rennrad reichen, bei geraden Lenkern reichen meist 2.5Nm. Vorsicht bei Befestigungen die kleine Druckstücke verwenden oder bei asymmetrischer Klemmung, z.B. Drehgriffe, diese nicht bei Carbon verwenden.

Schaltwerk

Campagnolo Schaltwerk an Schaltauge 15Nm
Campagnolo Schaltzug an Schaltwerk 6Nm
Shimano Schaltwerk an Schaltauge M10 8-10Nm
Shimano Schaltzug an Schaltwerk M5 5-7Nm
Shimano Schaltzug an Schaltwerk neu 6-7Nm
Shimano Schaltrolle M5 3.1 - 4Nm
Shimano Schaltrolle neu 2.5-5Nm
SRAM Schaltwerk an Schaltauge M10 8-10Nm
SRAM Schaltzug an Schaltwerk M5 4-5Nm
SRAM Schaltrolle M5 2.5Nm

Tip: Hier reichen geringe Drehmomente.

Scheibenbremse

Bremsscheibe auf 6Loch Nabe: 4-6Nm
Bremssattel: 6Nm (max. 8Nm)

Alligator Centerlock auf 6Loch Adapter max 28Nm (Hersteller 40Nm!)

Avid Bremsscheibe auf Nabe Torx Avid M5 6,2Nm
Avid Adapter für vorderen Bremssattel an Gabel Avid M6 9-10Nm (Vorsicht bei Magnesium Castings! Angabe ist zu hoch)
Avid Adapter für hinteren Bremssattel an Rahmen Avid M6 5-7Nm
Avid Adapter Bremssattel an Adapter Avid M6 8-10Nm
Avid Banjo Bolt 5-6Nm
Avid Bremsleitung an Hebel Aluolive (silber) 5Nm
Avid Bremsleitung an Hebel Stahlolive 7.9Nm

DT Swiss Centerlock auf 6Loch Adapter 40Nm

Formula Bremsscheibe an Nabe 5-6Nm

Magura Sattel an Rahmen/Gabel Magura M6 6 Nm
Magura Entlüftungsschraube am Nehmer alt Vierkant 2,5 Nm neu T25 3 Nm
Magura EBT Entlüftungsschraube am Hebel 0,5Nm
Magura Entlüftungsdeckel an Hebel 0,6Nm
Magura Bremsscheibe an Nabe (Torx-Schraube) Magura M5 4 Nm
Magura Bremsleitung an Hebel M8/M9 4 Nm
Magura Bremsleitung an Bremssattel 0° 6 Nm
Magura Bremsleitung an Bremssattel 90° Dash 3Nm
Magura Hebel MT an Lenker max. 3 Nm (Bei MT mit Alugewinde Vorsicht!)
Magura Hebel an Lenker max. 4 Nm (Nicht MT!)
Magura Belaghalterung max. 2,5 Nm (Vorsicht bei Aluschraube! Alte Angabe bei Marta war 1Nm)

Hayes Bremsscheibe M5 5-6Nm
Hayes Bremssattel IS M6 12.4Nm
Hayes Bremssattel PM M6 9Nm
Hayes Master Cylinder Jam Nut 5-6Nm
Hayes Bremssattel Bridge Bolts 11-14Nm
Hayes Hose MC (HFX-9, Sole, El Camino) 6.2-7.3
Hayes Hose MC (HFX-Mag, Mag Plus) 4.5Nm + 1 turn
Hayes Hose Caliper -G1 4.5Nm + 1 turn
Hayes Hose Caliper - G2 6.2-7.3
Hayes Banjo Bolt 5.7-6.8Nm

Hope Bremsscheibe Lockring 35Nm
Hope Bremsscheibe an Nabe 4Nm

Shimano Centerlock auf 6Loch Adapter 40Nm
Shimano Entlüftungsschraube am Bremskörper 3-5 Nm (neues Modell 4-6Nm)
Shimano Bremssattel an Gabel/Rahmen M6 6-8Nm (altes Modell 6Nm)
Shimano Bremsleitung Banjo bolt an Bremssattel 3mm Innensechskant 5-7 Nm
Shimano Bremsleitung Banjo bolt an Bremssattel 4mm Innensechskant 8-10 Nm
Shimano Entlüftungsschraube am Ausgleichsbehälter Deckel 0,3-0,5Nm
Shimano Bremsscheibe auf Nabe, Torx M5 2-4 Nm (zusätzlich gesichert! 4Nm empfohlen)
Shimano Bremsscheibe auf Nabe, Centerlock 40 Nm
Shimano Bremshebel an Lenker (1 Schraube) 6-8Nm
Shimano Bremsleitung an Hebel M8 5-7Nm
Shimano Schraube Belag 2.3 - 4Nm

Trickstuff Bremsscheibe 6Nm (bei 203mm Dächle 8Nm empfohlen, Achtung Gewinde Nabe!)
Trickstuff Bremsscheibe Aluschrauben 4Nm (nicht für Trickstuff Scheiben verwendbar)

Tip: Sattel- und Scheibenbefestigung sind gegen aufdrehen mit Draht, Sicherungsbleche z.B. Shimano oder Schraubensicherung zu sichern. Schrauben nicht fetten, sondern mit Schraubensicherung versehen. Bei Scheiben die an den Schraubenlöchern keinen Verbindungssteg haben z.B. Formula,Trickstuff sind höhere Drehmoment zu empfehlen um ein verdrehen der Scheibe zu verhindern.

Schnellspanner / Spannachsen

Shimano Schnellspanner (Bedienhebel) 5-7,5Nm
Hügi/Disc Schnellspanner (Bedienhebel) 9-12Nm
DT RWS Schnellspanner (Bedienhebel) 15Nm
Spannachse Stahl 7Nm
Spannachse Titan 10Nm
Boxxer Maxle 4,5-6,8Nm

Innenlager

Campagnolo Innenlager 4Kant BSA 70Nm (links 30Nm mit Schraubensicherung wenn verspannt)
Campagnolo UT Lagerschalen, 35Nm nur wenn Rahmen plangefräst, ansonsten per Hand festziehen mit Loctite 222
FSA Megaexo und Aluminium Innenlager BSA 39-49Nm
FSA ISIS Innenlager BSA Aluschalen 50-60Nm
ISIS Innenlager BSA 50-70Nm
Race Face Innenlager BSA 47Nm
Shimano Innenlager Cartridge Gehäuse links, Plastik BSA 50 Nm
Shimano Innenlager Cartridge BSA 49-69Nm
Shimano Innenlager rechts/links, Hollowtech II 35-50Nm
Shimano / Truvativ Innenlager BSA 50-70 Nm
SRAM/Truvativ English BB cup, 1.37" 41Nm
SRAM/Truvativ Giga X-Pipe BB cup 300.8849558 34-41Nm
SRAM/Truvativ GXP 34-41Nm

Tip: Wenn das Tretlagergehäuse plan ist, linke Lagerschale etwas lockern wenn sich die Achse nicht frei drehen lässt, sonst ist erhöhter Verschleiss am Lager die Folge. Besonders bei aussenliegenden Lagern sollte das Tretlagergehäuse immer plan sein.

Tretkurbel

Kurbeln Vierkant: 34-44Nm
Kurbeln Octalink: 44-50Nm
Kurbelsatz: Kurbelschraube auf fettfreiem Vierkant 40 Nm

A2Z Kettenblattschrauben Alu 4Nm
Storck Powerarms Kettenblattschraube 5Nm
Truvativ Kurbelschrauben-ISIS-Drive 43-48 Nm

Campagnolo Ultra-Torque Kurbelschraube 42-60Nm
Campagnolo 4kant 32-38Nm
Campagnolo Ultra-Torque Kettenblattschraube 8Nm

Shimano Kurbelschrauben-Octalink 35-50Nm
Shimano Hollowtech II Kurbelklemmschraube auf linker Kurbel alt 12-15Nm neu 12-14Nm (12Nm war bei mir zu wenig, Schraubensicherung verwenden)
Shimano Hollowtech II Kappe 0.7-1.5Nm
Shimano Kettenblattschrauben Stahl : 7-11Nm
Shimano Kettenblattschrauben Alu 5Nm
Shimano Kurbelschraube M8 Stahl Kurbelschraube 32-49Nm

FSA Kurbelschraube M8 34.3-39.2Nm
FSA Kurbelschraube Vierkant JIS 35-40Nm
FSA Kurbelschraube MegaTech Integrated M8 34.3-39.2Nm
FSA Kurbelschraube M12,M15 39.2-58.8Nm
FSA Kurbelschraube M14 Aluminium 44-49Nm
FSA Kurbelschraube MegaExo, BB386EVO M17 CroMo 45-55Nm
FSA Kurbelschraube BB30 M25 45-55Nm
FSA Kurbelschraube MegaExo M18 CroMo 44.1-53.9Nm
FSA Preload Nut Afterburner BB30 7-9Nm
FSA seitlicher Preload Bolt MegaExo auf Hohlachse, M12 CroMo/M18 0.7 - 1.5Nm
FSA Pinch Bolt an linkem Kurbelarm MegaExo M6 CroMo 10.8-14.7Nm
FSA Kettenblattschrauben Stahl 12Nm
FSA Kettenblattschrauben Alu 10Nm (Wert m.E. zu hoch)
FSA Kettenblattschrauben Alu Torx 11Nm (Wert m.E. zu hoch)

Race Face Cadence Road X-Type 40-70Nm
Race Face Deus / Evolve XC / Atlas X-Type 40.68-67.8Nm
Race Face Diabolus / Freeride / DH X-Type 40.68-81.36Nm
Race Face Next / Ride (XC/DH) 61Nm
Race Face Turbine ISIS Montage 54Nm, subsequent 47Nm
Race Face Kettenblattschraube 11.3Nm

SRAM/Truvativ M8 crank bolts, square taper & PS 42Nm
SRAM/Truvativ M12 crank bolts, ISIS 48Nm
SRAM/Truvativ M15 crank bolts, ISIS 48Nm
SRAM/Truvativ M15 crank bolts, Giga X-Pipe 54Nm
SRAM/Truvativ Giga X-Pipe left crank bolt 362.8318584 41-47Nm
SRAM/Truvativ self extractor ring-16mm hex key required 106.1946903 12-15Nm
SRAM/Truvativ ISIS Overdrive M48 BB cup 68Nm
SRAM/Truvativ GXP, Pressfit 30, BB30 Kurbelschraube 48-54Nm
SRAM Directmount M5 8-9Nm

Tip: Vielzahnaufnahme an der Achse braucht entsprechend Drehmoment um nicht zu eiern, nicht den rechten Kurbelarm festhalten beim anziehen. Kettenblattschrauben aus Alu lockern sich häufig, da man diese nicht zu fest anziehen kann (9Nm führen zum Bruch). Hier hilft Schraubensicherung.

Umwerfer

Campagnolo Schelle an Rahmen 5Nm
Campagnolo Anlöt an Rahmen 7Nm
Campagnolo Schaltzug an Umwerfer 5Nm
Shimano Schaltzug an Umwerfer M5 5-7Nm
Shimano Schaltzug an Umwerfer neu 6-7Nm
Shimano Umwerfer an Rahmen 5-7 Nm
SRAM Schaltzug an Umwerfer M5 5Nm
SRAM Umwerfer an Rahmen M5 8Nm
SRAM X-Gen Schaltzug an Umwerfer M5 5-7Nm

Vorbau

Ahead-Kappe 2,5-3Nm
Ahead-Kappe Canyon 3-4Nm
Ahead-Kappe von FSA Compressor 3.5Nm
Ahead-Kappe Cane Creek Angleset 3.4Nm
Klemmbacken von FSA Compressor 3.5Nm

3ttt Forgie Gabel 20Nm (8Nm ausreichend lt Tour) - Lenker 14Nm (8Nm ausreichend)
3ttt Less XL Gabel 9Nm (5Nm ausreichend lt Tour) - Lenker 10Nm (4Nm ausreichend)
3ttt Bono M6 Lenker (2 Bolzen) 14Nm
3ttt/Cinelli M8 Gabel (1 Bolzen Expander) 20Nm - Lenker (1Bolzen) 25Nm
BBB Highsix Trekking Gabel 6Nm, Lenker 5Nm, Verstellung 12Nm
Bontrager M8 Gabel 23Nm
Cinelli Groove M6 Gabel (1 Bolzen) 15Nm (4Nm ausreichend) - Lenker M6 (2 Bolzen) 15Nm (6Nm reichen lt. Tour, sonst starke Einschnürungen)
Deda Newton 31 8Nm (lt. Tour reichen Gabel 5 Nm - Lenker 31.8mm 4Nm sonst Einschnürungen, Gewindeausrisse und gebrochene Schrauben!)
Deda M5 Stahl Gabel 10Nm - Lenker 10Nm
Deda M5 Titanium Gabel 8Nm - Lenker 8Nm
Deda M6 Gabel 18Nm - Lenker 18Nm
Deda M6 altes Modell, versteckter Bolzen Gabel 15Nm
Deda M8 (quill expander) Gabel 18Nm
Dimension Gabel 2 Bolzen M6 9-10Nm
Dimension Lenker 1 Bolzen M8 23-27Nm
Dimension Lenker 2 Bolzen M6 9-10Nm
Easton EA50, EA70 Gabel 6.7-7.8Nm (6Nm reichen lt. Tour) - Lenker 6.7-7.8Nm
Easton MG60,EM90 (2x M6) Gabel 6-7Nm - Lenker 6-7Nm
Easton EM90 (1x M8) Gabel 8-9Nm
FSA 2007 OS-115,140,150,170, Gravity Lite, Gap M5 Cro-Mo/Titan 8.8Nm
FSA 2007 SizeMore, Gravity DH, Ozzy, M6 Cro-Mo 12Nm
FSA M8 Cro-Mo 18Nm
FSA 2009 OS-99,115,120,150,190 - XC 150, Carbon Pro M5 6Nm
Hope Direct Mount Gabel M6 10-12Nm - Lenker M6 9-10Nm
ITM M8 bolts (single-bolt clamp or expander) 17-18Nm
ITM M7 bolts 12-14Nm
ITM M6 bolts (bar clamp, steerer clamp) 10-12Nm
ITM M5 bolts (bar clamp, steerer clamp) 2 front bolts 7-8Nm (lt. Tour reichen 2Nm, evtl Druckfehler)
ITM M5 bolts (bar clamp) 4 front bolts 5Nm (4Nm reichen lt. Tour)
ITM aluminum M6 bolts in magnesium stem 5-6Nm
Iridium Gabel 12 Nm - Lenker 6-9Nm
Modolo X-tra Gabel 8Nm (lt. Tour reichen 2Nm, evtl. Druckfehler) - Lenker 5-8Nm (Angaben sehr hoch, Lenker eingeschnürt)
Oval Concepts titanium M5 faceplate bolts for alloy bars 9.5
Oval Concepts titanium M5 faceplate bolts for carbon bars 5.5
Oval Concepts M6 faceplate bolts for alloy bars 10.5
Oval Concepts M6 faceplate bolts for carbon bars 6.5
Oval Concepts titanium M6 clamp bolts for alloy steerers 9.5
Oval Concepts titanium M6 clamp bolts for carbon steerers 6.0
Oval Concepts M6 clamp bolts for alloy steerers 10.5
Oval Concepts M6 clamp bolts for carbon steerers 6.5
Oxygen Vision 25.4/26.0, Lenker 8 Nm
Oxygen Driver, Scorpo, Versa II 25.4/26.0mm Lenker 4 Nm
Oxygen Driver, Scorpo 31.8mm,Lenker 4 Nm
Oxygen Vision, Driver, Scorpo, Gabel 5 Nm
Oxygen Lite, Versa II Gabel 18 Nm
Race Face Atlas AM / Evolve AM Gabel 10.8-13.6Nm - Lenker 6.2-7.5Nm
Race Face Deus / Evolve XC Gabel 7.4-7.9Nm - Lenker 6.2-7.5Nm
Race Face Diabolus / Evolve DH Gabel 15-16.25Nm - Lenker 12.2-13.6Nm
Race Face Revolution/Cadence Gabel 7.4-7.9Nm - Lenker 5.6-6.8Nm
Race Face Ride Gabel/Lenker 6.2Nm
Ritchey WCS 4xM5 Lenker 5Nm (3Nm ausreichend bei OS und 4Nm bei Standardgröße) , Vorsicht: Alter Wert betrug 8.8Nm (nicht verwenden, ergibt Druckstellen!)
Ritchey WCS M6 Gabel 5Nm, Vorsicht: Alter Wert betrug 14.7Nm (nicht verwenden!)
Salsa SUL two-bolt Lenker M6 14-15Nm
Salsa one-bolt Lenker M6 bolt 16Nm
Salsa one-bolt Gabel M6 bolt 11-12Nm
Smica Prolite 7075 Gabel 8-10Nm - Lenker 25.4mm 4.5 - 5.6Nm (7Nm und 3Nm reichen)
Syntace F99 Gabel 8Nm (lt. Tour reichen 2Nm, evtl. Druckfehler), Lenker 8Nm (lt. Tour 4Nm), Titanschrauben max. 6Nm
Syntace VRO Gabel 10Nm Lenker 10Nm
Thomson Elite, X2, X4 Gabel M5 5Nm
Thomson Elite Lenker M5 5Nm
Thomson X4 Lenker M5 4Nm
Truvativ M5 6Nm
Truvativ M6 Lenker 7Nm
Truvativ M6 Gabel 9Nm
Truvativ M7 14Nm
Twenty6 F1 Directmount Gabel M6 7.3Nm - Lenker M5 6.2Nm
Tune Geiles Teil M5 5-6.5Nm, M6 8.5-11Nm

Bei der Lenker unfreundlichen 4x Schraubenklemmung mit 2 Brücken, reicht am Vorbau zum Lenker meist schon 3Nm bei M5. Ansonsten sind an der Lenkerklemmung, selten mehr als 8Nm erforderlich, bei M6 Verschraubung. Bei der Klemmung zur Carbongabel, reichen bei M6 meist etwa 5Nm (bei sehr dünnen Wandstärken sogar nur 4Nm, siehe Schaftprobleme bei Isaac).

Diskutiere mit!

Antworten (max 1000 Zeichen)


Dein Name: Passwort(nur für Admin erforderlich):

Zeige die 10 neuesten Einträge:

anon16 Fritz sagte im Thema Hinterbaudämpfer ...#403
 
zu 397 1.5mm (1.47mm) Kugel gehört ans Ende der Nadel Und kein O-Ring ????
April 25, 2017 at 3:26 pm
anon16 xrated sagte im Thema News ...#402
 
hmm gute Frage, da man ja i.d.R. mit Übersetzung ca. 2:1 fährt dreht sich ja das Hinterrad schneller und dann müsste das Drehmoment am Ritzel sogar tatsächlich kleiner sein.
April 25, 2017 at 11:23 am
anon16 Johannes sagte im Thema Tretkurbel ...#401
 
Kann es sein, dass du dich beim höheren Drehmoment als Grund für mehr Verschleiß am Kettenblatt vertan hast? Durch die allgemein niedrigere Winkelgeschwindigkeit der Kurbel im Gegensatz zum Reifen müsste an der Kurbel generell ein höheres Drehmoment als am Ritzel anliegen. P=M*w. Gruß Johannes
April 24, 2017 at 6:11 pm
anon16 Itsme sagte im Thema Spokomat ...#400
 
Danke für die schnelle Antwort
April 23, 2017 at 9:24 pm
anon16 xrated sagte im Thema Steuersatz ...#399
 
Im Startmenü unter Spokomat
April 23, 2017 at 2:47 pm
anon16 Itsme sagte im Thema Spokomat ...#398
 
Wo finde ich denn das Shift Calc Tool? Ich hatte mir Spokomat dafür installiert aber unter Tools kann ich es nicht finden.
April 23, 2017 at 9:01 am
anon16 xrated sagte im Thema Single Crank 10s ...#397
 
1.5mm (1.47mm) Kugel gehört ans Ende der Nadel
April 17, 2017 at 6:17 pm
anon16 flowbike sagte im Thema Scheibenbremse Technik ...#396
 
zum Thema Shigura. ich habe bei meiner (MT5 Sattel/ XT 785 Hebel )schon das Problem, daß bei Ende des Belags kein stabiler Druckpunkt mehr vorhanden ist. Das geht dann bis zu einem nahezu Totalversagen. Auch penibles Entlüften brachte hier nichts mehr.
April 17, 2017 at 5:46 pm
anon16 Fritz sagte im Thema Hinterbaudämpfer ...#395
 
Hallo xrated. Deine Anleitung zur Überholung des Fox Dämpfers ist quasi perfekt. Nur trat noch ein Problem auf. Habe am oberen eckigen Ende des "Metering Rod" Fragmente eines transparenten O Rings rausgepult , da gehört doch auch eine 1,5mm Kugel rein, oder. Vielleicht kannst du mir da noch weiterhelfen, wäre schade wenn ich ihn dann doch einschicken müsste. mit freundlichen Grüßen und noch schöne Feiertage Fritz
April 16, 2017 at 7:11 pm
anon16 xrated sagte im Thema Charger ...#394
 
7/8" mit Innengewinde? Eine 1" Gabel mit Aussengewinde und Schaft aus Metall?
April 14, 2017 at 7:03 pm
von: bis:

Copyright 2007-2012 by radtechnik.awiki.org - Jede Art der Vervielfältigung, der Wiedergabe in Medien, auszugsweise oder im Ganzen nur mit Genehmigung des Autors. Alle Rechte vorbehalten! Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, die sich auf Schäden materieller, gesundheitlicher oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen.