Suchen

NEWS

SPOKOMAT

  • Spokomat.exe - Speichenberechnung für Profis, zeigt mehr an als nur die Speichenlänge.

Kontakt

  • xrated(ät)radtechnik.awiki.org

Wartung Rock Shox Monarch Plus

Ersatzteile Monarch Plus B1 MY ab 2014

O-Ringe:
17.13 x 2.62 IFP Kolben alternativ X-Ring aber der hält evtl. nicht ganz dicht, gab auch viel Abrieb (dynamic)
17.13 x 2.62 Endkappe IFP Gehäuse
4 x 1 Air Befüllabdeckung
4 x 1 Entlüftung Dämpferauge
3 x 1 IFP Entlüftung
10 x 3 Inner Seal Head / shaft (dynamic) Anm: besser NBR90 verwenden falls verfügbar
26.7 x 1.78 Inner Seal Head / Gehäuse
27 x 1.78 Silikonring Sag, alternativ 27 x 2
9.5 x 2.5 Top Out Damper shaft
44 x 2 Aircan zu Gehäuse
23.52 x 1.78 IFP Gehäuse zu Gehäuse

O-Ringe bei RC3:
18.77 x 1.78 LSC aussen
10.82 x 1.78 LSC aussen
2.9 x 1.78 LSC innen

O-Ringe Rebound Versteller (nicht in Servicekit):
5 x 1.5 Rebound Adjuster Assembly outer
2 Stück 9.25 x 1.78 Rebound Adjuster Assembly outer
4.5 x 1 Rebound Adjuster Assembly inner
5 x 1.5 Rebound Adjuster Assembly inner

X-Ring:
28.17 x 3.53 Aircan unten (dynamic)
32.92 x 3.53mm Seal Head outer (dynamic)

Weitere O-Ringe für XV/DebonAir Aircan
2-3 Stück 41 x 1.78 (DebonAir 3 Stück)
40.95 x 2.62

Tips Wartung

Drehmoment

  • Main piston to damper shaft 4.5Nm
  • IFP Ausgleichsbehälter 8.4Nm (27mm)
  • Dichtkopf/Seal head rot 28Nm (17mm)
  • Entlüftungsschraube T10 Torx 1.1Nm
  • Aircan 4.5Nm

Rebound Adjuster Assembly

rebound

Rebound Adjuster Assembly

Lässt sich nur bei Komplettwartung demontieren. Die genaue Funktionsweise ist mir leider nicht bekannt. Ich vermute das die gelochte Metallscheibe und Kunststoffscheibe ein Check plate sind. Der Rebound Knopf drückt den dünnen Pin nach innen um den Rebound zu verstellen bzw. um den Port zu schließen. Der Pin wird nur durch Druck im Dämpfer wieder nach aussen geschoben. Das Loch im äußeren Versteller muss bündig mit der Rebound Nadel ausgerichtet sein. Die Schraube ganz links auf dem Foto erstmal nur leicht anziehen und nachdem die Rebound Nadel und der Kolben montiert ist, endgültig festziehen.

Quietschgeräusche

Quietschgeräusche

Wenn der Dämpfer Geräusche wie ein Spielzeug macht, soll dies vom Damper Body ausgehen welcher eine fehlerhafte Beschichtung hat.

Klopfgeräusche DebonAir

Klopfgeräusche 1 während Compression bei offenem LSC

Klopfgeräusche 2 während Compression bei offenem LSC
Klopfgeräusche während Rebound

Die Ursache ist bislang leider unbekannt. Das Geräusch aus den ersten beiden Videos lässt sich mit einem Komplettservice beheben. Ich hatte im inneren keine beschädigten Teile gefunden und würde Luft im Dämpferbody vermuten. Beim Service wurden alle Dichtungen ersetzt inkl. Rebound Versteller.

Unterschied Monarch Plus R zu RC3

Der RC3 hat eine zusätzliche Verstellung für Low Speed Compression, während hier beim R einfach nur ein Ölport ist d.h. der Dämpfer hat keinen Schalter um wippen zu unterdrücken.

Unterschied zu Monarch ohne Piggy Pack

Im Gegensatz zum normalen Monarch wird der IFP Druck nicht unten am Dämpferauge justiert, sondern am Ende der IFP Kammer. Öffnet man die Schraube am Damper body während der Dämpfer unter Druck steht, strömt Öl aus und der O-Ring kann beschädigt werden. Am roten Dichtkopf ist keine Plastikkugel zum wechseln, dass Plastik ist fest eingepresst und die Schraube wird bei der Wartung nicht gelöst. Den Dämpferschaft beim lösen vom Hauptkolben mit Klemmbacken fixieren, sonst löst sich selbiger wenn man das Hauptventil abschraubt. Bei der Montage der LSC Einheit darauf achten das der RC3 Hebel auf Min. steht und das die Druckstufennadel mit einem 1.5mm Innensechskant vollständig herausgedrückt wird. Damit wird sichergestellt, dass ein Kanal zum entlüften vorhanden ist.

Ölmenge Luftkammer

Bei der Luftkammer werden 0.5ml 15W50 auf beiden Seiten empfohlen. Ich denke mehr schadet nicht und verwende beidseitig 2ml. Da ich noch andere Motorölsorten hatte, habe ich 10w60 genommen welches sehr ähnliche Werte hat. Man könnte ähnliches wie 15W50 aus 90% dickem 10w60 + 10% dünnem 0w40 selbst mischen aber das wäre wohl den Aufwand nicht Wert. Wichtig ist das man dickes Öl verwendet. Und nein, 15W50 ist nicht dicker als 10W60.

Ölsorte Dämpfung

3wt Rock Shox Dämpfungsöl (Hitzestabiler als Gabelöl). Wenn der Dämpfer etwas zuviel wippt und wenn die Zugstufe etwas schnell ist, kann man z.B. Silkolene 5wt benutzen welches ich im Monarch Plus R verwende.

Entlüftung

Der ganze Prozess ist im PDF von RS nicht ganz optimal beschrieben. Besonders der Punkt an dem man die Entlüftungsschraube am Dämpferbody aufmachen soll ist unvollständig und fehleranfällig. Ich würde als Alternative nach dem öffnen der Entlüftungsschraube empfehlen, die IFP Schraube zusätzlich zu öffnen und dann wie beim Vivid mit dem Finger das IFP herunterdrücken damit die Luft aus dem Dämpferbody entweichen kann. Da muss man sich allerdings etwas beeilen, da das Öl wieder zurück in die IFP Kammer fließt. Nach dem herunterdrücken die Entlüftungsschraube am Dämpferbody einschrauben während man mit dem Finger die IFP Bohrung noch verschlossen hält. Optimalerweise setzt man dazu den IFP Kolben zu Beginn nur ganz am Rand ein, sonst muss man ihn später wieder "zurück holen". Ansonsten kann man auch gleich den IFP Kolben mit geschlossener Entlüftungsschraube hineindrücken zum entlüften.

Luftdruck bei IFP Kammer

Der Luftdruck beträgt 250PSI (17,5bar). Wenn sich die Kammer mit dem Rock Shox Adapter schlecht befüllen lässt: Den Adapter einfach an der Spitze etwas tiefer bohren.

IFP Tiefe

35mm

Diskutiere mit!

Antworten (max 1000 Zeichen)


Dein Name: Passwort(nur für Admin erforderlich):

Zeige die 10 neuesten Einträge:

anon16 xrated sagte im Thema Scheibenbremse Technik ...#490
 
Das macht keinen Sinn, Aluminium leitet noch mehr Hitze ins innere vom Sattel.
October 20, 2019 at 11:42 am
anon16 Diamandt sagte im Thema Scheibenbremse Technik ...#489
 
Falsch. Mt5 hat Kunststoffkolben und darf nicht mit Sinterbelägen gefahren werden im Gegensatz zur mt7, die Alukolben hat. Unterschied ist also nicht nur der Hebel!!!
October 13, 2019 at 8:38 pm
anon16 jj sagte im Thema Felgenbremse ...#488
 
schade, dass schlampige Sprache und Erstklassler-Kommasetzung den Sinn der Texte vor dem Leser verbergen
September 22, 2019 at 10:37 pm
anon16 Matse sagte im Thema Hinterbausysteme ...#487
 
Santa Cruz war NICHT der erste Hersteller von VPPS - 1995 brachte die Marke Outland Cycles ein VPP, meines Erachtens das erste VPP. Outland hat das Patent an Santa Cruz verkauft.
September 19, 2019 at 8:19 am
anon16 nemo sagte im Thema Innenlager ...#486
 
Die Kettenlinienformel kann aus verschiedenen Gründen nicht stimmen. Man müsste die Kettenblattbreite dazuaddieren, nicht abziehen (Du misst ja vom Kettenblatt innen). (Extrembeispiel: 10mm innen, 20mm außen, Ergebnis wäre (10 + 20 + 2) / 2 == 16, hat hin, zeichne selbst.) Damit erreichen wir die Mitte zwischen den beiden Kettenblättern. Dazu wird die Kettenlinie normlerweise von der Mitte des Sitzrohrs aus angegeben (wie auf der Sheldon-Brown-Zeichnung), also muss die Hälfte des Sitzrohrdurchmessers noch dazu. Vielen Dank für das informative Kompendium, hat mir mehrmals die Augen geöffnet.
September 10, 2019 at 2:25 pm
anon16 Tobi sagte im Thema Reverb ...#485
 
Hallo zusammen, möchte gerne den Service machen an meiner Reverb Stealth A2. Allerdings passen die Gravur und die Maße nicht. Auf dem Rohr steht 31.6 430mm. Aber die Stütze hat nur 125 Hub. Das passt ja so nicht. Wie hoch also mit Öl befüllen ?
August 26, 2019 at 9:41 pm
anon16 Stephan sagte im Thema Charger ...#484
 
Danke für die ausführliche Info. Ich überlege gerade selbst wie ich meinen Shimstack anpassen kann, tendiere jedoch zu einem härteren Setting. Mir sind im Artikel folgende Punkte aufgefallen. Die Stahlfeder in der RCT3 welche den Shimstack vorspannt ist nur im Climb Modus aktiv. Im Open und Trail Mode nicht, hier ist ein Abstand zwischen Feder und Shim. Desweiteren werden im Climb Modus die Ports für das Lowspeed Damping verdeckt und im Trailmodus vermutlich nur halb verdeckt. Das erklärt auch weshalb der Rebound langsamer wird, da das Öl nur durch das Check Valve fließen kann und nicht mehr durch den LowSpeed Port. So wie das aussieht, soll der Compression Shimstack wie ein Popetvalve funktionieren. Also er soll sich nicht dynamisch anpassen, sondern ab einem Punkt einfach aufmachen. Da die die High- und Lowspeed Ports parallel angesteuert werden, ist der maximale Wert vom Lowspeed abhängig Highspeed Shimstack. Ist dieser zu soft hat man entsprechend wenig Lowspeed Damping da das ganze öl durch den Shimstack fließt. Eine Anpassung in der RCT3 ist noch schwieriger da das Endteil der Stahlfeder bündig mit den Shims sein muss. Ändert man die Größe der Shims oder die Höhe funktioniert das nicht mehr richtig. Dann gehen entweder die Shims kaputt, können sich nicht richtig bewegen und man hat zuwenig oder zuviel Vorspannung.
August 22, 2019 at 12:14 pm
anon16 elphil sagte im Thema Monarch ...#483
 
Vielen Dank fuer die O-Ring Groessen! Moechte nicht das teure Servicekit wegen zwei Dichtungen kaufen, IFP ist undicht. Hat mir sehr geholfen!
August 21, 2019 at 7:46 pm
anon16 GhostriderXL sagte im Thema Laufrad bauen ...#482
 
Heute mein erstes Laufrad selbst gebaut: -Nabendynamo Shimano DH-T8000 -Felge DT Swiss 545d 622-21 -Speichen DT Swiss Alpine III, 290mm, -Nippel DT Swiss ProLock, 12mm Super Anleitung, hat auf Anhieb geklappt. Nach dem Zentrieren mein bestes Vorderrad, das ich je hatte.
July 28, 2019 at 10:51 pm
anon16 omid sagte im Thema Campa/Shimano ...#481
 
9fach Campagnolo Ergos mit 8fach Shimano Gruppe. Habe 9-Fach Veloce Ergopower mit Shimano 8-Fach Schaltwerk und Kassette kombiniert. Das funktioniert ohne irgendwelche Modifikationen, einfach so.
July 28, 2019 at 8:26 am
von: bis:

Copyright 2007-2012 by radtechnik.awiki.org - Jede Art der Vervielfältigung, der Wiedergabe in Medien, auszugsweise oder im Ganzen nur mit Genehmigung des Autors. Alle Rechte vorbehalten! Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, die sich auf Schäden materieller, gesundheitlicher oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen.